https://antibiotiqueaugmentin.com/augmentin-forme-pharmaceutique/

Countdown

Weihnachten:  

Frühlingskonzert 2018

frhlingskonzert 2018 03 

Mai 2018 

„Wunderschöne Steiermark - Prelepa Stajerska“

ORF-Beitrag vom 03.06.2018

fk 2018 2

Naturpark Südsteiermark...

fk 2018 1

 flintstones

"Wunderschöne Steiermark - Prelepa Štajerska": Film von Günter Simmerl

 

Es hat gefunkt … die „Feuersteine“ haben gezündet – beim Frühlingskonzert / Pomladani koncert der NMS Arnfels und der OŠ Šentilj! Ein Feuerwerk an Melodien, Klängen, Gesängen, Worten, Bildern, Impressionen und begleitenden Darstellungen präsentierte sich den zahlreichen Besuchern in der Aula der NMS Arnfels.
Die Gäste erwartete ein liebevoll adaptierter, toll geschmückter Veranstaltungsraum zum Thema passend: »Wunderschöne Steiermark – Prelepa Štajerska«

Zu Beginn eröffnete der Schulchor der NMS Arnfels mit dem Lied „Gremo na Štajersko / Ich geh‘ in die Steiermark“ den Melodienreigen. Das beeindruckende Schulorchester der NMS Arnfels bereitete musikalisch versiert mit den Stücken „Flintstones“ und der „Woodpeckers Parade“ der „Feuersteinfamilie“ den Weg. Oliver und Ajda führten als Moderatoren souverän durch den Abend und nahmen die Zuschauer mit auf eine Reise durch die »wunderschöne Steiermark – prelepa Štajerska«. Unterwegs mit dem »umweltfreundlichen Naturparktaxi der Familie Feuerstein« brachten sie einander und uns »ihre Welt« näher. Die meisterlichen Filmaufnahmen zeigten unsere wunderbaren Orte und Landschaften für uns zum Teil erstmals in der Adlerperspektive.
Der Auftritt des stimmkräftigen Jugendchores von Šentilj, der Festtagsfreude vermittelnden Arnfelser Tanzlmusi und der schwungvollen, jugendlichen Schuhplattler der NMS Arnfels ließ die Herzen vieler Zuschauer höher schlagen. Sologesänge von Schülern und Lehrern weckten so manche Sehnsucht. Tiefere Gefühlsebenen wurden angesprochen und oft verdeckte zarte, menschliche Emotionen berührt, auch in den Worten der jungen Moderatoren Oliver und Ajda aus Arnfels und Šentilj, die aus den Lied- und Gesangstexten zitierten:

Ich zeig dir meine Welt, du zeigst mir deine Welt.

Die Frühlingssonne erwacht mit der Rose, eine heimliche Liebe wandelt sich in Sehnsucht.
Flieg' mit mir um die Welt. Sie gehört dir, Prinzessin.
Niemals darfst du's vergessen, denn im Herzen bist du frei.
Träume werden nun wahr.
In meiner Welt fängst du ein neues Leben an.
Freu' dich jetzt schon auf morgen.
Die Sonne des Frühlings spielt mit der Rose; komm‘ und stiehl mir den Morgen des Herzens!
Die Frühlingssonne weckt die Natur, sie verleiht den Farben der Felder Glanz und vergoldet die Getreideähren.
Herbstliche Gedanken habe ich nicht so gerne, im Herzen trage ich den Frühling.
Jetzt, wo du in der Blüte bist, komm mit mir!
Frühlingssonne, Freude und Lächeln, wir haben uns gern, man sieht es in den Augen.
Wie viele Wege beschreitet ein Mensch, bis sie ihn endlich erkennen?
Wie viele Meere überfliegt die Möwe, bis sie doch im Sand ruhig einschläft?
Wie oft müssen noch die Kanonen schießen, bis dass die Waffen in Pflugscharen verwandelt werden?
O wie viele traurige Tage sind nötig, bis dass dein Auge aufleuchtet?
O wieviel Zeit soll der Mensch noch schlafen, bis ihn der Hilferuf erweckt?
O wie viele Jahre soll der Mensch noch morden, bis du sagst: „Es ist schon genug Blut geflossen“?
Die Antwort, mein Bruder, flüstert leis der Wind, die Antwort flüstert leis der Wind.
Nur mit dir wünsche ich auf dem Weg ins Land der Träume zu sein,
nur mit dir wünsche ich Neues zu erkennen.
Nur mit dir gehe ich in die Zukunft – ich mit dir – du mit mir – für immer.
Die Welt ist klein geworden.
Wer weiß, wohin die Straßen, wohin dieser Tag noch führen wird?
Nur die Zeit.
Wer kann wissen, dass, wenn zwei sich zusammenfinden, Liebe in ihren Herzen liegen mag?
Die Liebe genügt, damit Könige und Landstreicher an das Allerbeste glauben können.
Mutter Erde trag‘ mich heim, dein Kind will ich immer sein!
Die Sehnsucht, die wir im Herzen tragen, ist eine Erinnerung an das Paradies.
Ja wir sind Kinder unserer Heimat, unserer Wohnungen und Häuser, Kinder unserer Erde und sehnen uns alle nach Glück.
Gib mir diesen guten alten Glauben!

Am Ende dieses festlichen Abends gab es dann eine Überraschung. Der Neuen Mittelschule Arnfels wurde das Zertifikat „Naturparkschule“ überreicht. Die festlichen Ansprachen dazu hielten Magister Matthias Rode vom Naturpark Südsteiermark und Franz Handler, Geschäftsführer des Verbandes der Naturparke Österreichs.

Das Buffet „Steirische Gastlichkeit“, mit viel Herz vorbereitet, belohnte die intensive Zeit des Zuhörens und öffnete so manchen zündenden, lockeren Gesprächen den Weg.

Impressionen von Herrn Günter Simmerl: